Die Gültigkeit für ein Visum für Australien

Es gibt verschiedene Visa, mit denen man nach Australien reisen kann. Die meisten Reisenden beantragen das eVisitor Visum, welches zwölf Monate lang gültig ist. In diesem Zeitraum darf man dann beliebig oft nach Australien reisen, jedoch nur wenn man sich nie länger als drei Monate am Stück dort aufhält.

Ankunft in Australien: binnen 12 Monate nach der Genehmigung des Visums

Normalerweise wird Ihr Visum für Australien innerhalb kürzester Zeit bearbeitet und genehmigt, bei einem Eilantrag handelt es sich nur um einige Stunden. Daraufhin ist es Ihnen möglich, Ihren Flug einzuchecken. Während der befristeten Gültigkeitsdauer steht es Ihnen frei, wie oft Sie nach Australien reisen möchten.

Aufenthalt in Australien: maximal 3 Monate pro Reise

Der Fakt, dass das Visum zwölf Monate lang gültig ist, ist nicht damit gleichzusetzen, dass Sie sich zwölf Monate am Stück in Australien aufhalten dürfen. Dem ist eben nicht so. Pro Aufenthalt dürfen Sie sich nie länger als drei Monate in Australien befinden.

Beispiele von zulässigen Reisen

Innerhalb der zwölf Monate Ihrer Visumsdauer reisen Sie für jeweils zwei Monate dreimal nach Australien. Zwischen den einzelnen Aufenthalten liegen immer ein paar Wochen. Dieser Fall ist zulässig, weil die maximale Dauer von drei Monaten nicht überschritten wird und die Reisen alle in dem befristeten Zeitraum liegen.

Sie planen einen zwei-monatigen Aufenthalt in Australien. Allerdings läuft Ihr Visum in einem Monat ab. Dies ist erlaubt, wenn Sie innerhalb der zwölf Monate anreisen, dabei spielt das Abreisedatum keine Rolle.

Beendigung der Gültigkeit

Im Regelfall ist das Visum für genau zwölf Monate gültig. Falls Sie nach dieser zwölf Monate eine weitere Reise nach Australien planen, müssen Sie ein neues Visum beantragen. Wenn Sie sich am Tag der Beendigung der Gültigkeit Ihres Visums in Australien befinden, dürfen Sie Ihren Aufenthalt fortführen, wenn er nicht die drei Monate der Höchstdauer ab dem Ankunftsdatum überschreitet. Das Visum ist nur für das Ankunftsdatum von Relevanz und nicht für das Abreisedatum.

Es gibt Fälle, bei denen endet die Gültigkeit des Visums verfrüht:

  • Ihr Reisepass läuft ab
  • Sie erkranken an Tuberkulose
  • Sie beziehen Gehalt von einem in Australien ansässigen Arbeitgeber
  • Sie verrichten während Ihres Aufenthalts Obligationen für Privatpersonen oder bieten ihnen Güter gegen Entgelt an
  • Sie werden zu insgesamt mehr als 12 Monaten Haft verurteilt (irrelevant, ob die Haftstrafe gleich verbüßt wird oder nicht)
  • Zum Zeitpunkt Ihrer Ankunft haben Sie Schulden bei der australischen öffentlichen Hand

Die Gültigkeit bei erneuter Einreise genau kontrollieren! Für jede zusätzliche Reise, ganz gleich ob privaten oder geschäftlichen Hintergrunds, gelten dieselben Bedingungen hinsichtlich der Voraussetzungen für das Visum und der Gültigkeit. Darauf sollten Sie wirklich Acht geben!

Abgelaufenes Visum

Wenn Ihr Visum abgelaufen ist, besteht keine Chance, dieses zu verlängern. Allerdings ist es kein Problem, einen neuen Antrag zu stellen. Beachten Sie dabei bitte, dass Sie sich nicht in Australien aufhalten dürfen. Falls Ihr Visum die Gültigkeit verliert und sie sich gerade vor Ort befinden, müssen Sie sich an die lokalen Behörden wenden und dort ein anderes Visum für den entsprechenden Zeitraum beantragen.

Beispiel eines gültigen Antrags im Falle eines abgelaufenen Visums Ihr Visum hat die Gültigkeitsdauer von zwölf Monaten überschritten und Sie möchten erneut ein Visum beantragen und befinden sich, wenn Sie den neuen Antrag stellen nicht in Australien.